Suchen in Untergang.de

Matebook D14 intel mit Linux

Huawei Matebook gekauft , weil ich was tragbares brauche. 

Es soll mit Linux funktionieren. Es soll nicht so teuer sein.

Der Mediamarkt hatte das Gerät im Angebot für 600 € und da hab ichs mir dann auch gekauft. Es gab die übliche Aufregung weil ich anonym und mit Bargeld gekauft habe. Ich hab einen dicken Stempel auf den Kassenbon bekommen, dass der Kunde keinerlei Serviceleistungen will; aber hat funktioniert.

Beim Auspacken ist mir die braune und schlichte Verpackung positiv aufgefallen.

Einschalten, Ich möchte ins BIOS/UEFI aber irgendwie waren die Tasten F2 und Entf gesperrt, oder ich war zu langsam. Es fängt mit der Windowsinstallzeremonie an. Probiere abzubrechen mit dem Affengriff aber der war auch eine zeitlang gesperrt. Jedenfalls hat das Windows bei mir nicht fertig installiert.  Bin dann doch in das UEFI gekommen und hab die Festplatte disabled.

Jetzt bootet auch der USB-Stick Meine erste Wahl war Kubuntu.  Der Sound funktioniert nicht. Also hab ich Manjaro mit KDE installiert. Aber auch da kein Sound

 

Was alles nicht funktioniert:

  • Fingerscanner , den brauch ich auch nicht. Ich ändere gerne mal mein Passwort. Mit dem Finger gibts da Probleme.
  • Interner Intel  Soundchip, Auch der klinkenstecker funktioniert nicht. Es gibt aber ein Workaround
  • KDE-Konnect mit dem Smartphone. KDE-Konnect zu einem anderen Linuxrechner funktioniert.

Was alles funktioniert

  • Eingebaute Tastaturkamera zwischen den Tasten F6 und F7
  • Monitorumschaltung mit Funktionstasten (HDMI)
  • Tastaturbeleuchtung
  • Touchpad
  • Externe Tastatur und Maus
  • Akku und Lüfterverwaltung
  • KDE Connect

Workaround

  • Sound über  Bluetooth  funktioniert (Box)
  • Sound über USB-Soundstick /externe Soundkarte funktioniert (Klinkenstecker)
  • Mikrofon über externe Webcam funktioniert
  • KDE Connect funktioniert jetzt auch mit dem Android-Tablet
    Und oh Wunder die Fritzbox war Schuld.
    WLAN->Sicherheit -> Häkchen machen bei ->
    Die unten angezeigten aktiven WLAN-Geräte dürfen untereinander kommunizieren

Linuxprobleme

  • VLC spielt nicht alle Media-Codecs . Nachdem ich als Standartanwendung Kaffeine eingestellt habe, ist das auch gelöst.

Fazit : Bin zufrieden. Es funktioniert mehr als ich erwartet habe. An Manjaro muss ich mich noch ein bisschen gewöhnen. apt ist jetzt pacman

 

 

  • Kenntnisse zum Verstehen des Artikels: LINUX